logo

Gruppen und Gesprächskreise

Vom Verschwinden zur (Ge)-Wichtigkeit
Körperorientierte Therapiegruppe für Frauen mit einer Essstörung

Dieses Gruppenangebot bietet über zehn Abende einen geschützten Raum, um mit sich mit ‘Leib und Seele’ in Kontakt zu kommen.

Die Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) als körperorientierte Psychotherapiemethode geht davon aus, dass alle Erfahrungen eines Menschen sich nicht nur seelisch, sondern auch körperlich ausdrücken und so eine verkörperte Lebensgeschichte ergeben: Ich habe den Boden unter den Füßen verloren – Mir liegt etwas schwer im Magen – Mir sitzt die Angst im Nacken.

Seelische Konflikte, die über den Körper ausgetragen werden mit Hungern, Fr-essen oder Erbrechen können über körpertherapeutische Angebote wahrgenommen werden. Angebote sind z.B. die Gestaltung eines eigenen Platzes und seiner Grenzen (Lebensraum), Arbeit am (Körper-)Selbstbild auch mit gestalterischen Mitteln, Arbeit mit Gegenständen als Symbole, um unfassbare Gefühle ausdrücken zu können.

Ein respektvollerer Umgang mit dem eigenen Körper und seinen Bedürfnissen kann sich entwickeln, Körpersignale und eigene und fremde Bedürfnisse besser wahrgenommen werden.

Petra Dutz, Psychotherapie (HPG), Diplom Pädagogin (www.kbt-bielefeld.de)
Beginn: 19.04.2016, 14-tägig
Uhrzeit: 18-20 Uhr
Ort: Herforderstr. 148e, TanzRaum (Linie 2 – Altenhagen, Ausstieg: Stadtheider Str., 2. nach Hbf)
Termine: 10
Kosten:  300,-€, plus Vorgespräch: 50,-€.
Kostenfreier Schnuppertermin: 26.01.2016 von 19.00h – 19.45h, Praxis Kiepenweg 14, 33609 Bielefeld

Anmeldung über: p.dutz@kbt-bielefeld.de oder Psychologische Frauenberatung e. V., Tel. 0521 – 121597 (Nachricht mit Name und Telefonnummer auf dem AB hinterlassen)

Info: www.kbt-bielefeld.de

 

Innen und Außen harmonisieren- gut in Kontakt mit sich selbst und anderen sein

Immer höherer Anspruch an uns Frauen in Hinblick auf Karriere, Attraktivität als Partnerin, Kompetenz als Mutter und/ oder Tochter lassen uns oft die eigenen Bedürfnisse zurückstellen oder vergessen. Die leiseren inneren Töne finden wenig Gehört und der Fokus unserer Aufmerksamkeit liegt eher im Außen als im Innen.

Diese Gruppe möchte in entspannter Atmosphäre die Möglichkeit schaffen, die Ansprüche an sich selbst- von innen und außen kommend- wertfrei zu betrachten und dabei unterstützen, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen oder gewichtiger zu nehmen. Auch sich widersprechenden Bedürfnissen oder Anteilen wird Raum gegeben. Gestärkt werden so ein guter und liebevoller Kontakt mit sich selbst und nach Außen.

Es besteht die Möglichkeit, dass jede Frau ein oder mehrere Alltagsrituale kreiert, die sie auf sich selbst zentriert. Mit Elementen aus der Gestalttherapie, Achtsamkeitsübungen und kreativen Methoden können jeweils eigene unterstützende Rituale geschaffen werden.

Marion Pedrotti, Dipl. Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin
Beginn: 3.3.2016
Uhrzeit: 18-19.30 Uhr
Ort:Frauenberatungsstelle, Ernst-Rein-Str. 33
Termine:10
Kosten: 5-20 €

Anmeldung über: Psychologische Frauenberatung e. V., Tel. 0521 – 121597 (Nachricht mit Name und Telefonnummer kann auf dem AB hinterlassen werden)